Ab wann Unterversicherung vor und was bedeutet das eigentlich?

Eine Unterversicherung liegt dann vor, wenn die Gegenstände niedriger versichert sind, als sie eigentlich Wert sind. Stellt der Versicherer das fest, kann er auch weniger ausbezahlen! Unter bestimmten Vorrausetzungen kann aber auch auf den Unterversicherungsverzicht verzichtet werden und der Versicherte bekommt dann die volle Summe ausgezahlt.

 

 

Zurück